Schlagwörter

,

Chaosumtost, weil all das schöne Material, mit so innigem Behagen heimgeschleppt und herbeibestellt, weil es nämlich, ach je und o Graus, so wuchert und überall herumliegt und sich keiner Ordnung fügt und auch kein Platz da ist und sowieso. Einmal in aller Unschuld das Stempelschnitzen ausprobieren: Radiergummis und Stempelkissen und Schnitzmesser und Ersatzklingen und Linolschnittwerkzeug und fertige Stempel und wohin damit. Und  überall UFOs – unFertige Objekte. Ein UFO in der Ecke zusammengerollt, darauf eine ebenso zusammengerollte Katze, ein anderes UFO schmerzlich vermisst und später hinter dem Drucker wiedergefunden, wieder ein anderes unauffindbar, wohl heimgeflogen zum Pferdekopfnebel.

Schluss damit!

Habe auf dem Flohmarkt ein altes CD-Regal gefunden. Mitgeschleppt, kostete nur fünf Euro. Hat 14 Fächer. Fächer ziehen mich ja magisch an. Und dann passte es wie dafür gemacht in die Ecke, die ich dafür vage angepeilt hatte, nur ein klitzekleines Regalbrett versetzt und zackbumm. In aller Eile Kisten gebastelt und Zeug reingestopft. Und was soll ich sagen? Es ist eine reine Pracht und Herrlichkeit!

Image

Na gut, optisch vielleicht noch nicht, daran arbeite ich noch – werde für jedes Fach ein (kantenmäßig gleichmäßiges!) Kistchen basteln, darauf Ausschnitte der Bilder eines alten Kalenders. Zwei Fächer beherbergen die kleine Dose, die auf dem Bild zu sehen ist, und die schöne alte Metallbüchse mit dem Lippizaner, die sich rechts oben leider versteckt.

Image

Rechts oben die inzwischen verwaiste Kiste für die Sommerpost-in-Arbeit, die lange Echsenheimat war. Und mich auf die Idee brachte, gleich noch ein bisschen mehr Ordnung zu schaffen. Also flugs mit Graupappe und Maskingtape ein paar Kästen gebastelt:

Image

Image

Vier UFOs. Sind alle Kisten voll, wird nichts Neues mehr angefangen, ehe nicht eine leergearbeitet ist. Funktioniert bisher einwandfrei, ich empfehle das allen UFO-Geplagten wärmstens weiter, mal versuchsweise – vielleicht hilft es ja.

Weil ich heute schönere Kisten für mein so unerwartet wirklich praktisches und nützliches Regal bastle, schicke ich es mal als späten Gast zu Nina, und meine UFO-Landestationen sind derzeit meine Alltagshelden und schauen bei roboti liebt vorbei, vier Schulter an Schulter, weil sich das Problem mit den UFOs tatsächlich erledigt zu haben scheint. (Nein, natürlich trau ich dem Frieden nicht, ich bin ja nicht verrückt, Aber ein bisschen Hoffnung …)