Schlagwörter

,

Ich bestaune immer wieder alle möglichen kleinen Geschenkverpackungen – wie hübsch sie sind. Und wie teuer. Eine schnelle, günstige und schöne Alternative gibt es, wenn man den Kern der letzten Rolle Paketklebeband aufbewahrt hat und ein bisschen Pappe und Masking Tape im Haus hat.

Image

Lässt sich sehen, finde ich. Man braucht nebst Basismaterial/Werkzeug wie Schere und Klebe:

– den Pappkern einer Rolle Paketklebeband oder Vergleichbares

– etwas Maskingtape

– feste Pappe (die Rückseite eines Papierblocks ist völlig ausreichend von der Festigkeit her, bisschen dünner geht auch noch prima) – muss ausreichen für zwei Kreise etwa in Größe des Kerns und einen sehr schmalen Streifen, der einmal drumherum passt

Dann erledigt man folgende blitzschnelle kleine Handgriffe:

1) Rolle auf Pappe legen. Kreis drumrumzeichnen. Kreis ausschneiden.

2) Kreis unten festkleben, wenn man es gern sehr stabil hat, ansonsten reicht: Pappkreis auf den Kern legen, Masking Tape einmal um den Kern kleben, dass oben ein Rand hochsteht (etwa die Hälfte der Breite). Dann immer mit einem Finger ein Stück des hochstehenden Masking Tapes zur Mitte streichen. Es entstehen ganz kleine Fältchen, die sich aber ausgezeichnet flachdrücken lassen und, wenn regelmäßig, sogar dekorativ sind (wenn sie überhaupt auffallen)

3) Den langen, schmalen Streifen, der etwas schmaler sein sollte als das zur Verzierung vorgesehene Tape um den Kern wickeln – nicht zu fest. Das wird der Deckelrand. Mit etwas Masking Tape (oder auch Tesa 😉 ) fixieren, auf die Pappe legen und einen Kreis drum herum zeichnen. Kreis ausschneiden.

4) Same procedure as every year, James! Der Deckel geht genau so wie der Boden der eigentlichen Schachtel, nur bitte etwas zartfühlender, denn erstens soll der Deckel nicht zu fest auf der Schachtel sitzen, zweitens ist das die Oberseite, die sieht man öfter, und je hübscher sie wird, desto oho.

5) Vorletzte Fummeleien: Bei Bedarf unten am Rand der Schachtel rundherum noch einen Streifen Masking Tape randbündig festkleben. Oben am Rand auch einen, der ein Stück übersteht, diesen nach innen einklappen – das kaschiert den Rand des Kerns.

6) Letzte Fummeleien: Beim Deckel einmal an der Außenseite rundrum kleben mit etwas Rand, den Rand nach innen einklappen.

7) Letzter Schliff: Bauchbinde aufkleben, wer mag. Und oben eine kleine Verzierung aus demselben Masking Tape wie dem für die Bauchbinde. Auf einen schönen Übergang achten, in meinem Fall beispielsweise darauf, dass es keine halben Vögel gibt, sondern ganze.

Image

Fertig!

Man kann den nackten Kern natürlich auch noch verhüllen, ich finde die rohe Pappe aber nicht nur schnell, sondern auch sehr schön. Dann mal auf die Reise, kleine Schachtel, Nina einen artigen Dienstagsbesuch abstatten – hier findet ihr noch mehr Gründe, euren Müll nicht einfach schäbig und undankbar wegzuwerfen, sondern ihn in ein neues Leben zu transformieren!