Schlagwörter

, , , , ,

Image

Heute kein Häschen, kein Hühnchen, kein Hamster.

Ins Regal ist ein Raubtier eingezogen.

regal_hyaene_adventstotem

Versteht sich aber gut mit dem Gürteltier. Ist ja auch kein Raubtier. Ist ein Raubtier-Totem. Das ist etwas anderes.

Das Gürteltier sagt: „Zum Glück!“ Diesen Zähnen hält kein Panzer stand. (Sicherheitshalber habe ich sie nicht mitgefilzt. Man weiß ja nie.)

Image

Hyäne

Hässlich und feige, dumm und gierig, schmutzig und der Aasfresser der afrikanischen Steppe – so zerreißt sich die Welt das Maul über die Hyäne. Und was tut die Hyäne? Sie lacht darüber. Ihre Kiefer gehören zu den stärksten im Tierreich, und sie jagt ihre Beute bevorzugt selbst. Auch wenn sie aussieht wie ein Hund, gehört sie in Wirklichkeit zur Familie der Schleichkatzen – das schwarze Schaf einer edlen Verwandtschaft. Aber sie macht sich nichts draus – sie lacht.

Die Hyäne steht für die Kraft, sich nicht, aber auch wirklich gar nicht darum zu scheren, was andere über einen denken oder sagen. Nichts, was gesagt wird, ändert etwas daran, wie es wirklich ist. Die Hyäne weiß das. Sie weiß auch: Die, die zu einem passen, die finden auch den Weg. Die anderen können wegbleiben. Sie führt ihr wildes Leben mit größtem Vergnügen, und darum geht es. Wir haben schließlich nur eins davon, und das sollten wir nicht damit verbringen, uns anderer Leute Köpfe zu zerbrechen.

Die Hyäne sagt: Gnihihihi!

(Und was irgendwer darüber denkt, kümmert sie nicht. So ist das nämlich.)

Image