Schlagwörter

, , ,

Links und rechts von Papierstapeln umgeben, Kopf dicht, Wochenende dicht, von Deadlines gehetzt (nein, kein Mitleid, ich wollte es ja so 😉 ) – und da ereilt mich mittendrin so ein schöner Gruß!

Ein Fotogruß nämlich, von einem Weitgereisten, der im neuen Zuhause angekommen ist:

pingu1

Mitunter hört man ja nichts mehr von ihnen. Oft erfahre ich, dass sie gut angekommen sind, meine Kleinen, Mittelkleinen und Winzlinge, die flügge geworden dem Seifenwasser enthopsten und sich in die weite Welt aufgemacht haben, in ein neues Leben. Und manchmal bekomme ich Fotos.

Die bewahre ich alle auf und freue mich immer so sehr darüber. Vielen, vielen Dank!

Heute ist der 100. Freutag und zu diesem Anlass sogar ein ganzes Freuwochenende – zu dieser Party schicke ich den kleinen Kerl vorbei. Euch allen ein herrliches, hoffentlich ganz entspanntes Wochenende und lauter schöne kleine Momente wie diesen! Edit: Die dann hoffentlich nicht in fassungslosem Kichern enden, weil ihr feststellt, dass gar nicht der 100. Freutag ist, sondern der 99. – und ich weiß nicht, wie ich mich derart verlesen konnte … das also kommt davon, wenn man zu viel arbeitet. Also arbeitet NICHT zu viel, es tut dem Kopf nicht gut. 😀