Wenn es stimmt, dass das Ego eines Terriers proportional zu seiner Nichtsobesondersgroßheit ansteigt …

goofy1

… dann habe ich mit Klein-Goofy ein Monster geschaffen.

Jedenfalls zeigte sich der kleine Goofy vom großen Murphy nicht sehr beeindruckt … der Große hingegen nahm die frischgefilzte Konkurrenz höchst genau in Nasenschein.

goofy2.JPG

(Muss aus Goofys Perspektive etwa so ausgesehen haben, also ein bisschen wie eine symmetrisch deformierte Riesenbrombeere):

nase.jpg

Ein Glück, dass er so gern sonnenbadet. Und auch sowieso eher friedlich gestimmt zu sein scheint. Vielleicht denkt er sich ja auch: „Mit einem großen Ich kommt große Verantwortung.“ Oder: „Muss einen Selbstbewusstsein denn zum Arsch machen? Nö.“

goofy3.JPG

Dem kleinen Goofy und vor allem seinem großen Vorbild alles Gute, wir denken an euch!

Der kleine Hundekerl macht noch einen fröhlichen Spaziergang, und ich spaziere mit, endlich mal wieder Richtung Creadienstag. Habt eine wunderschöne Woche und haltet fleißig all eure unterschiedlich geformten Rüssel in den Wind, zum Schnuppern – riecht es etwa ein klein wenig nach Frühling?