Schlagwörter

,

In letzter Zeit spuken vermehrt Berichte über angebliche Wolfsangriffe durch die Medien – Horror-Clown-Hysterie scheint nicht abendfüllend genug zu sein.

Hier ein Artikel zum Thema Falschmeldungen, was Wolfsangriffe betrifft: klick

Und zum generellen Phänomen der sich selbst befruchtenden Internet-Meme schreibt der manchmal nervtötende, aber oft ausnehmend treffsichere Sascha Lobo: klick

Ihr Lieben – Vorsicht im Zeitalter der sozialen Medien und des dadurch exzessiv befeuerten politischen Populismus. Informationen verbreiten sich heutzutage wie die Karnickel – aber die höchste Fortpflanzungsrate hat nicht, was wahr ist, sondern das, was am buntesten ist und am meisten emotionalisiert.

Macht es euch auch manchmal so müde? Dieses ganze stampfende, tosende Nichts?

socialmediawolf
(Etwas spöttische Reminiszenz an die Mem-Kultur.)

Merken