Schlagwörter

, , ,

11

Letztes Jahr im Baumarkt hab ich mich verliebt.

In Farbtabellenstreifen. Oder wie auch immer die heißen. Man muss ja, wenn man sich Hals über Kopf verknallt, nicht immer gleich so neugierig nach dem Namen fragen.

Jedenfalls wusste ich gleich, dass wir eines Tages was miteinander anfangen werden.

Hat dann ja dann eine Weile gedauert, aber schließlich wurde das Verhältnis doch noch sehr vergnüglich und fruchtbar!
Also – viechbar.

farbstreifen_mit_viechern

Vergnügt mich maßlos.
Was man damit machen soll?
Öhm. Also: Ich werde ein paar der Streifen in einen Bilderrahmen klemmen und aufhängen. Andere benutze ich als überlanges Lesezeichen. Ein paar könnte ich zu einem Briefumschlag vernähen.
Das muss jetzt an Nützlichkeit für heute aber auch reichen. Sonst wollen am Ende noch alle welche haben!

Der Himmel ist auch im Reich der Farbstreifen nicht immer gleich:

farbstreifen_2heaven

Und vom Himmel zurück auf die Erde geht manchmal ganz schnell. Zwischendurch aber Strandurlaub!

farbstreifen_heaventoearth

Camel ist einfach, da müssen natürlich Wüstenschiffe drauf. Über Banana und Cool kann man auch noch reden. Was ich mit Pure mache, weiß ich noch nicht.

farbstreifen_pureskamel

Miss Sophie nutzt die Strefen für einen winterlichen Waldspaziergang und kuschelt sich danach gemütlich ins Warme, ohne dass sie dafür das Haus verlassen muss. Gar nicht dumm. Ganz schön faul, aber gar nicht dumm!

farbstreifen_winterspaziergang

Die Farbstreifen wandern zum Creadienstag. Ich bitte sehr darum, nicht gleich in den nächsten Baumarkt zu stürmen und alles zu plündern. Oder, wenn ihr es doch tut: Sagt nicht, wer dran schuld ist!

Musikalisch wollte ich eigentlich noch mal nach Irland, aber jetzt hab ich mich gerade ein bisschen festgehört an dem hier:

Ziemlich schön! Ich liebeliebeliebe Ronja Räubertochter, und unser Kind kennt das Wolfslied auswendig. Hier kommt ein ganzer Haufen der Lieder aus dem Film zusammen. Räuber in Anzügen, haha! So richtig kracht es natürlich eigentlich nur, wenn man beim Singen auf die Bänke springt und am besten noch ein paar Eier an die Wand pfeffert, wenn man schon mal dabei ist; aber dafür, dass hier keiner auf Bänke springt und auch niemand sich prügelt oder im Schnee wälzen muss … gar nicht übel!