Mäusekalender #7

Schlagwörter

, , , ,

adventsmaus

Wenn man neu in ein Haus gezogen ist, dann beschnuppert man früher oder später die neuen Nachbarn.adventsmaus_haus

Dabei stellt man mitunter fest, dass die Gepflogenheiten von zu Hause woanders eher mit Irritation aufgenommen werden.adventsmaus_hundefuss

Hier beschnuppert man sich also nicht zuerst am Fuß? Aha. So besser?adventsmaus_hund1

Beim nächsten Mal geht’s dann schon ein bisschen leichter, und man kann neue Fettnäpfchen ausprobieren (Maus hatte aber Glück, man begegnete ihr mit ebenso großer Geduld wie andersherum).adventsmaus_hund2

Euch einen schönen Mittwoch mit lauter netten Bekanntschaften, so fettnäpfchenfrei, wie ihr es euch wünscht (wobei ein fettnäpfchenfreies Leben ja oft in die Altersanekdotenarmut führt, das soll hier der Vollständigkeit halber kurz erwähnt sein).

Mäusekalender #6: Nikolaus

Schlagwörter

, , , ,

adventsmaus

In China und Japan gilt der Kranich als Glücksbringer. Glück, findet die Maus, kann nicht schaden, und hat zum Nikolaus eigenpfotig einen gefaltet. Einen ziemlich kleinen natürlich, mit größerem Papier kommt sie nicht gut zurecht.

adventsmaus_kranich2

Was Glück ist – das kann man tausend Menschen fragen und bekommt zweitausend Antworten. Gesundheit, Liebe, keine Sorgen oder zumindest nicht zu viele davon. Glück begreift man manchmal, wenn man es hat, manchmal erst, wenn es entschwindet. Es gibt großes Glück und ganz kleines, Glück im Unglück, lärmendes, jubilierendes Glück und ganz stilles. Bei mir persönlich gibt es auch trotziges Glück, wütendes Glück, Trotzdemglück, Irgendwieglück, Geradenochsoglück und Weißnichtsorechtglück. Manchmal muss man Glück auch erst mal beschnuppern, ehe man weiß, womit man es da eigentlich gerade zu tun hat.

adventsmaus_kranichbeschnuppern

Meine Cousine liegt an diesem Nikolaus im Krankenhaus und wird es vielleicht nicht wieder verlassen. Ich weiß nicht, welches Glück sie sich jetzt wünschen würde, vielleicht ist ihr Glück ein anderes als das, was mir vorschwebte, würde ich mir etwas für sie wünschen. Also wünsche ich ihr das, was für sie am dichtesten an Glück herankommt. Man sagt, wer tausend Kraniche gefaltet hat, hat einen Wunsch frei. Mit dem Kranich der Maus sind es tausendundeiner, und sie schenkt ihren dazu. Für Dich, A., damit das passiert, was Du Dir am ehesten wünschen würdest.

Allen anderen wünsche ich das Gleiche, nur ohne Kranichpower dahinter, die muss ich heute reservieren. Ich hoffe, ihr verbringt mindestens einen Teil des Nikolaustags im Kreise von Menschen, die ihr liebt, und habt es schön miteinander. Überhaupt hoffe ich, ihr habt eine schöne, entweder wuselige oder ruhige Vorweihnachtszeit mit möglichst viel Zeit füreinander. Schmetterlingsleichtes Glück – oder, jahreszeitlich passender, schneeflockenleichtes Glück. Ist eine meiner Lieblingssorten.

adventsmaus_kranichnase

(Und ja, er ist ECHT klein.)

adventsmaus_kranich

Maus und Kranich gehen eine Runde beim Creadienstag spazieren, und ich gehe, glaub ich, noch eine Runde ins Bett.

 

 

Merken

Mäusekalender #5

Schlagwörter

, , , ,

adventsmaus

Heute verrate ich euch ein Geheimnis.

Die kleine Maus, die gestern noch so fröhlich und harmlos vor sich hingebastelt hat, ist insgeheim (und nur ganz manchmal, aber dann so richtig) eine große Abenteurerin. Höhlenbegeherin, Forscherin, Großwildjägerin. Ohne Waffen, ohne teure Technik, nur sie und ihr kühnes Mäuseherz gegen die tosende Wildheit der Welt.

Muss man hoffen, dass sie sich nicht übernimmt. Wer eine Spinnenphobie hat: Jetzt wegsehen und erst morgen wieder hinschauen.

Da. In dunkler Höhle: eine giftgrüne, hungrige Spinne und eine sehr, sehr kleine, weiße Maus mit rosa Öhrchen und blitzenden dunklen Augen.
adventsmaus_spinne1

Hat aber überlebt! Glück gehabt, die Spinne. War knapp, Mäusezähne sind scharf. Aber sie haben sich gut angefreundet. So eine Spinne ist ein prachtvolles Reittier, allerdings sollte man sich anschnallen, bevor die Reise vertikal nach oben oder gar kopfüber die Decke entlang geht (Anfänger vergessen das gern).adventsmaus_spinne2

Morgen weniger (angst)schweißtreibend, versprochen! (Und auch wieder pünktlich um 5:00 morgens – ich hatte vergessen, die Voreinstellung „PM“ in „AM“ zu ändern.)
Euch allen einen wunderschönen Start in eine neue Woche!

Merken

Mäusekalender #4

Schlagwörter

, , ,

adventsmaus

In der Weihnachtszeit kann man Tüten immer gebrauchen. Und weil man sie mitunter in rauen Mengen gebrauchen kann, ist es schön, wenn es schnell geht und trotzdem gut aussieht.

Hier eine mäuseleichte Variante in einer Handvoll einfacher Schritte (das Format bevorzuge ich ziemlich genau zwischen Quadrat und DIN-A-Format, aber man kann da ganz nach gusto variieren), ebenso wie beim Material – ich mache die Tüten ganz gern aus alten Buchseiten. Jawohl, ich zerstöre mitunter Bücher, die ich richtig, richtig scheußlich finde, jetzt ist es raus. Ein richtig schlechtes Buch ist sozusagen intellektuelle Körperverletzung, ist also quasi Notwehr.
adventsmaus_tueten
1. Papier flach hinlegen, linke Seite ganz leicht über die Mittellinie falten, rechte Seite leicht überlappend darüber.
2. Mit Klebestreifen zusammenkleben.
3: Unteren Teil  ein Stück nach oben falten.
4. Beide Ecken des hochgefalteten Stücks nach unten falten.
5. Die unteren Ecken wieder hochklappen, den unteren Teil öffnen und die ganze Angelegenheit an den Falzlinien plattdrücken.
6. Obere und untere Ecke zur Mitte falten (ich falte es meist ganz leicht überlappend).
7. Mit Klebestreifen fixieren, an den Rändern einschneiden/umknicken oder passgenau abschneiden. Nach Bedarf noch bestempeln, bekleben, bemalen oder sonstwie verzieren.
8. Tüte oben öffnen, bisschen ausformen. Nach Wunsch befüllen, oben durch Falten, Kleben, Tackern, Nähen etc. verschließen. Fertig und hurra!

adventsmaus_kleinetuete
Die Maus packt auch schon eifrig (sehr kleine) Geschenke.
Wer eher ganz einfache kleine Schachteln braucht (auch die sind mit Maskingtape sehr effektiv und schnell zu vernobelisieren): Klick.

Euch allen einen schönen 2. Advent!

Merken

Mäusekalender #3

Schlagwörter

, , ,

Auf der Suche nach Wintervorräten …
adventsmaus_zwiebeln

… findet eine kleine Maus sehr rasch geeignere Kandidaten als ausgerechnet Zwiebeln.

(Verstehe ich als großer Fan von Zwiebeln nicht – ich liebe sie sowohl roh als auch gekocht. Und Wolle färben – oder die Haare – kann man mit den übriggebliebenen Schalen übrigens auch.)

Merken

Mäusekalender #2

Schlagwörter

, ,

Umtriebiger Mäusetag heute, sehr geschäftig. Zuerst geht es in die Kunstgalerie:maus_bild

… dann gibt es eine kleine Bootsfahrt …maus_boot

… und am Ende eine Art kombinierte Klettertour mit Waldspaziergang.maus_leiter

Und nu? Nee, immer noch nicht müde. Jetzt sind die nächsten zehn Quadratzentimeter Welt dran – der Tag ist ja noch jung!

(Von solcher Unternehmungslust beseelt, spaziert man/maus natürlich auch eine Runde beim Freutag vorbei, klar.)

Mäusekalender #1

Schlagwörter

, ,

Ha! Letztes Jahr hatte ich es vor, aber nicht geschafft – dieses Jahr aber: Der Mäusekalender … 24 Mäuse (beziehungsweise immer dieselbe), bis Weihnachten.

adventsmaus

Und natürlich gibt es dieses Jahr auch wieder einen Legokalender – nicht mit Lego drin, sondern mit Lego drumrum. Letztes Jahr habe ich ihn zusammen mit meiner Schwester gebaut, ein wildes Gebilde aus vierundzwanzig völlig verschiedenen Türchen und Räumen, die wir erst gebaut und dann wild zusammengesetzt und miteinander verbunden haben. Dieses Jahr habe ich allein gebaut und war ein bisschen zahmer unterwegs (ich muss ihn mal wiegen – letztes Jahr haben wir um die vier Kilo verbaut, diesmal schätze ich es so auf zweieinhalb) … der Kleine war so begeistert von dem Haus aus dem Film „Pets“, da habe ich den Kalender ein klein wenig diesem Haus nachempfunden.

Auf einer Seite hat es Scharniere, zum Aufklappen. Unter den Balkonen mit der etwas minimalistischen Feuertreppe sollte eigentlich ein Garten sein, aber gestern um Mitternacht habe ich beschlossen, dass der beim Spielen ohnehin nur im Weg wäre (und tatsächlich – der Lütte hat heute den ganzen Morgen mit dem Haus gespielt und es wild auf und zu geklappt, der Garten hätte wirklich genervt. Halleluja!)

Drinnen ist momentan noch alles voller kleiner Päckchen. Und Schleichtieren, die sofort eingezogen sind und jetzt das Haus bewohnen.

adventshaus_innenadventshaus_innen2

„Türchen“ hingegen gibt es nur sechs Stück (wenn man die Eingangstür und die Türen zum Balkon nicht mitzählt).

adventshaus_tueren

Das Haus kann auch sehr gut größer tun, als es ist:

Auf jedem Bild bis auf das mit den Türen versteckt sich die Adventsmaus – gefunden?

Tief verschneites Dach, kalt, brrrr – aber mit Tannenbaum:

adventshaus_dach

Die kleine Maus verlose ich übrigens am 3. Advent unter allen, die zwischen Mitternacht und Mitternacht das mausige Adventsrätsel lösen – wer eine Mail zur Erinnerung bekommen möchte, schreibt mir einfach unter die_viecherei(kringeldings)gmx.de

Ich hoffe, ihr startet alle wunderschön in den Dezember! Die Maus und ich müssen jetzt noch ein bisschen arbeiten, morgen ab 5:00 ist sie dann wieder hier (ich nicht, ich schlafe dann noch).

adventsmaus

(Noch mehr selbstgebastelte Kalender findet ihr hier.)

Merken

Merken

Urzeitviecher-Invasion #1

Schlagwörter

, ,

bomullifanten

Hier ist offenbar kürzlich ein Tor in längst vergangene Zeiten aufgegangen – fast täglich spaziert ein neuer Saurier ins Haus, unter meinem hemmungslosen Gekicher darüber, dass mans offenbar wirklich temporär verlernen kann, das mit dem Schnittmusterentwurf, aber ungeachtet eigenartiger Auswüchse sehr zur Freude des Kleinen:

urviecher_stegos_fastalle
(Wie bei den Fohlen mit mehr oder weniger kleidsamer Versionsnummer auf dem Hinterteil, bis auf den Bunten, bei dem ich es vergessen habe).

Eine reichlich gefräßige Bande!

urviecher_stegos_hungerurviecher_stegos_alle

Der Große ist eigentlich mit dem mehr oder weniger fertigen Schnitt genäht, allerdings habe ich mich ausgerechnet bei der Schnauze vernäht (verflixt flutschiger Stoff), deshalb handelt es sich um die besondere Varietät „Kurznasen-Stego“.

Beim nächsten Entwurf war ich dann schon wieder mehr in der Materie drin – mit dem Parasaurolophus bin ich auf Anhieb fast zufrieden (das Kind sagt, er ist im Vergleich zum Stego zu groß, und hat völlig recht, aber die Tröte auf dem Kopf war mir zu friemelig für dieselbe Größe):

urviecher_para

Vorsichtig mit einem der Stegos bekanntgemacht …

urviecher_stego_und_para2

Verstehen sich prima!

urviecher_stego_und_para

Als nächstes (also wenn noch so ein, zwei Optimierungs-Paras das Licht der Welt erblickt haben) ist ein Triceratops dran – Kind bestellt eifrig.

Die kleinen Kerle trampeln jetzt beim Creadienstag vorbei, und euch allen wünsche ich eine wunderschöne Woche!

bomullifanten

Merken

Merken

Merken

Merken

Äch bän wiedärrr Bärrrr!

Schlagwörter

Manch einem platzt die Hutschnur, wenn ihn heiliger oder unheiliger Zorn packt, einem Bären hingegen platzt die Nase. Beides ist nicht so arg schön. Blindwütiges Dagegen steht selbst einem Zweieinhalbjährigen nur sehr bedingt und sollte sich im Lauf des Lebens doch wünschenswerterweise in die ganz grundlegend meist deutlich produktivere Ausrichtung des Dafürs wandeln. Nur … wenn dem Dafür die Optionen ausgehen und die einzige Alternative eben das grölende, dumpfe Irgendwiedagegen ist, dann wird es bei jenen mit füllwattegestopften Schädeln ziemlich eng. Offenbar weltweit – nicht nur wir hier in Deutschland haben eine verblüffend und erschreckend hohe Dichte an besorgten Wutbären.

kleinbaer

Seit Wochen will ich dem Kleinen hier reparieren, der vor dem Nasenplatz-Event eigentlich ein ganz niedlicher Kerl war. Bei ihm geht es mit Nadel, Schere und ein wenig Stopfgarn. Ist aber nicht immer so einfach. Trotzdem ist heute symbolisch gesehen ein guter Tag dafür. Ich habe Hoffnungen für diesen Tag, ehrlich gesagt, auch nach erstaunlich lautem deutschen Wutbärengebrumm und Brexit. Gut enden wird er nicht, kann er nicht, man kann ja aus ein bisschen abgelagertem Mehl und Giftpilz keine leckeren Pfannkuchen backen. Trotzdem, auch wenn das Mehl nicht schmeckt: Kinners, der Giftpilz ist zwar eine Alternative, aber eben die allerallerletzte … und ganz sicher keine bessere.
Also, eine geflickte Bärennase im Namen dieses eigenartigen Tags. Möge er nicht mit Pauken und Trompete in die verdammte Geschichte eingehen, wir blamieren uns alle momentan doch eh schon genug.

#creadienstag
(Weil immerhin der thematische Zusammenhang kreativ ist.)

Merken

Merken

Merken

Merken

Stimmt aber doch!

Schlagwörter

, ,

Kleines Gürteltier braucht manchmal Trost.
guerteltier6

Und ist nebst Betrübtheit auch ein bisschen beleidigt.
guerteltier3

Weil nämlich manche Leute behaupten, es käme nicht aus einem Ei. Und das ist ja nun mal ganz schlicht und einfach nicht wahr und deshalb empörend gelogen. KLAR kommt das Gürteltier aus einem Ei! Moment, Sekunde, Beweisfoto … wo ist denn nur …

Aaah! Da! So. Hier also auch für den hartnäckigsten Zweifler der ultimative Beweis: Das Gürteltier kommt aus einem Ei. Ätsch.guerteltier7

(Muss aber natürlich vor dem Aus-dem-Ei-kommen erst mal reinklettern. Nebensächliche Details.)

Im Dienste der Wissenschaft heute beim Creadienstag zu Besuch.

Merken

Merken